S oder B?

Juli 31, 2011 | Kommentare deaktiviert für S oder B?

Ein paar Bilder von der Straße. Man merke: die Wahl rückt näher.

Arif Ünal und ich sagen merhaba

Juli 30, 2011 | Kommentare deaktiviert für Arif Ünal und ich sagen merhaba

Die Badstraße entlang sind wir spaziert und haben mit Einzelhändlern und Einzelhändlerinnen gesprochen. Wo drückt der Schuh? Fehlendes Wahlrecht, Probleme mit der Verwaltung und meine Türkischkenntnisse. In Sachen Türkisch muss ich unbedingt die Schulbank drücken, um über merhaba und güle güle hinaus zu kommen. Was das Wahlrecht angeht, so machen wir Grünen uns stark dafür, […]

Wedding 65 – Green Life

Juli 22, 2011 | Kommentare deaktiviert für Wedding 65 – Green Life

Kiezboom e.V. öffnet die Türen und heißt mich herzlich willkommen. Gut verankert im Kiez kümmern sie sich um die Belange der Menschen vor Ort: Hausaufgabenhilfe um der Schulkarriere zum Happy End zu verhelfen. Musik, Kunst aus der Sprühdose, Boxen und Kampfsport zum Abbau von Aggressionen. Anlaufstelle bei Spielsucht. Und sie haben die Kiezläufer entworfen – ein Konzept, […]

Zwischen Kunst, Gewerbe und Gesundheit: Arbeit am Kiez

Juli 14, 2011 | Kommentare deaktiviert für Zwischen Kunst, Gewerbe und Gesundheit: Arbeit am Kiez

Gestern bei ExRotaprint zu Gast und heute beim Kinder- und Jugendgesundheitsdienst Mitte. Zwei ungleiche Besuche und dennoch teilen sie das Streiten für den Wedding. Ortstermin Gottschedstraße. Gebäude zwischen Kunst und dem Flair des Ruhrgebietes. Ein eindrucksvolles Portal und hinein mit mir. Daniela Brahm und Les Schliesser, KünstlerInnen und Mitglieder des Planungsteam der gemeinnützigen GmbH ExRotaprint, […]

That’s the way

Juli 12, 2011 | Kommentare deaktiviert für That’s the way

Ja, so sind wir. Mach‘ mit. Wir freuen uns! Mehr Infos gibt’s hier.

Kein Fußbreit Platz für Braune

Juli 8, 2011 | Kommentare deaktiviert für Kein Fußbreit Platz für Braune

Es gibt Dinge, die machen sprachlos. Mitten am S- und U-Bahnhof Wedding beschimpft eine Dame eine Passantin. Und zwar wild. Nichts ungewöhnliches, mag‘ man meinen. Doch genauer hingeschaut, verteilt die Dame rechtes Gedankengut und reagiert auf Kritik einer Passantin sehr laut und ungehalten. Mein Verständnis vom Umgang miteinander – trotz aller Differenzen – sieht anders […]